Therapiebegleithunde Theorieseminar 1. Teilnahme ohne Hund


In diesem Seminar werden Sie alle Vorraussetzungen und Grundlagen kennenlernen, die ein Therapiebegleithund für den täglichen Einsatz benötigt. Die Weiterbildung grenzt sich deutlich vom Begleit- oder Besuchhund ab und ist nur für Therapeuten und Fachkräfte aus den medizinischen, therapeutischen und pädagogischen Bereichen konzipiert, die den Therapiehund als Co-Therapeuten einsetzen.
Unter anderem wird die gewaltfreie Hundeerziehung â€ô um den Hund später als gut ausgebildeten Partner in die Therapie einsetzen zu können - ein Thema sein. Speziell wird auf die Welpenprägung und die Verhaltensformung von jungen bis erwachsenen Hunden eingegangen.
In diesem ersten Theorieseminar handelt es sich ausschlieÃčlich um den theoretischen Teil der Weiterbildung, deshalb ist es nicht erforderlich bereits einen Hund zu besitzen. Das Seminar findet noch ohne Hund statt.

 

Seminarinhalte:

  • Vorraussetzungen eines Therapiebegleithundes
  • Tätigkeitsbereiche und Einsatzbereiche eines Therapiehundes
  • Wie Therapiehunde helfen können - Möglichkeiten und Grenzen
  • Welpenkauf - Eignung von Rassen - Prägung des Welpen
  • Einführung eines Therapiehundes in die Praxis
  • Anatomie
  • Physiologie
  • Psychologie
  • Tierschutz
  • Rechtliche Bestimmungen
  • Praxisbeispiele